Auslauf: regelmäßig
Pflege: regelmäßig
Schulterhöhe: 33 cm
Gewicht:
ca.6 kg


Der Japanische Terrier entstand durch Kreuzung glatthaariger Fox Terrier mit kleinen einheimischen Hunden sowie kleinwüchsigen Vorstehhunden. Die planmäßige Zucht begann um das Jahr 1920, aber das typische Erscheinungsbild war erst Jahrzehnte später endgültig fixiert.

Dieser Terrier wurde hauptsächlich in Hafenstädten wie Kobe und Yokohama als Mäusefänger und Schoßhund gehalten.

Als Begleithund macht er sich durch sein fröhliches, lebhaftes Wesen schnell beliebt. Charakteristisch für den Japanischen Terrier ist sein nur etwa 2 mm kurzes Haar, das praktisch überhaupt keiner Pflege bedarf. Die Rasse wurde erst 1995 international anerkannt, und ist in Europa noch nicht heimisch geworden. Außerhalb Japans ist sie kaum anzutreffen.