Ende Oktober 2017 verstarb unser Amadeus von Magic Melody in seinem 14. Lebensjahr.

Er kam damals in Begleitung von Frau Magarethe Huber und Frau Sissi Dollmann von Österreich nach Deutschland. Zum 3. Australian Silky Rassentreffen in Stendal traf er auf seine neue Familie in Deutschland. Viele Silkybesitzer mit ihren Hunden waren damals am Rassentreffen beteiligt. Da es noch keine Babyklasse gab, wurde im Rahmen des Rassentreffens, auf Wunsch der Silkyaussteller an diesem Tag, eine Babyklasse mit einigen 3-6 Monate alten Silkys durchgeführt. Für diesem Wettbewerb konnte der Richter Herr Rainer Jacobs gewonnen werden. Der kleine Amadeus gewann mit seinem neuen Frauchen vor seinen anderen Mitbewerbern und bekam seinen ersten Pokal. (seine erste Ausstellung) Zu Hause angekommen wurde er in seinem neuen Hunderudel gut aufgenommen. Der kleine Amadeus entwickelte sich prächtig. So begann seine offizielle Showkarriere mit einigen VV, welche dann 4 Jugendtitel folgten. Ein besonderes schöner Sieg in der Jugend, war der Titel Eurodogjugendwinner in Tulln, unter dem erfahrenden Richter Herrn Marto Steinbacher. Er gewann bei einer Konkurrenz von 6 jungen Rüden souverän das V1, den Tagestitel und erhielt eine tolle Bewertung.

Nach seiner ersten Zuchtzulassung mit knapp einem Jahr wurde er mit 24 Monaten für seine Lebenszeit auch noch angekört. Seine ersten Welpen nach ihm waren sehr vielversprechend und entwickelten sich im In- und Ausland prächtig. Die Kleinen hatten viele Vorzüge von ihm geerbt, unter anderem sein schönes, schweres dunkles Seidenhaar, seine Vollzahnigkeit, den offenen freundlichen Charakter, den geraden Rücken und die schöne Halslinie um nur einiges zu nennen.

Es folgten über 220 Ausstellungen im In- und Ausland, wo er in den verschiedenen Länder 32 Ländertitel und 44 Tagestitel - wie Bundessieger, Europasieger, Klubsieger, Interra-, Eurodog- und Worlddogtitel errang. (kleine Tagestitel wie Sieger Sachsen, Alpen-Adria-Winner u.ä. wurden nicht berücksichtigt). So wurde er unter anderem Champion von Monaco oder Mediterraner Champion um nur einige zu nennen.

Auf den viele Ausstellungen verließ er den Ring immer mit dem Prädikat V. Amadeus erhielt nur 2 mal ein SG - beides auf einer Eurodog - in Budapest startete er am nächsten Tag zur Klubsieger - fast die gleichen Hunde unter einem anderen Richter, hier errang Amadeus Klubsieger und sogar auch noch BOB ( ein Schelm wer sich böses dabei denkt). Über 125 mal wurde er Bester seiner Rasse und gewann mit einer Hündin aus meiner Zucht die Paarklasse und die Nachzuchtgruppe mit seinen Kindern auf Nationalen und Internationalen Ausstellungen im In- und Ausland.

Seine Showkarriere sollte auch als Veteran nicht enden. Er errang auch hier viele Champion- und Tagestitel in der Veteranenklasse. So konnte er sogar zweimal die Interra für sich entscheiden. Er wurde auch viele male Grandveteranenchampion in den verschiedenen Ländern. In Bukarest wurde er Eurodogveteranenwinner und in Budapest sogar Weltveteranenwinner mit seinem Frauchen. Auf der Crufts belegt er zweimal den zweiten Platz.

In der Veteranenklasse wurde er sogar 46 mal Best Veteran der Show unter anderem in Leipig, Hannover und Bensheim - die KS(D). Im Dezember 2016 wurde er von Herrn Rainer Jacobs nochmals als Best Veteran der Show im Paaren gekürt. (eine seiner letzten Ausstellungen) Auch die österreichische Richter Frau Heidecker sollte Amadeus nochmals bewerten dürfen, so wurde er im Sommer 2017 auch hier nochmals Best Veteran.

Amadeus hatte immer sehr viel Spaß an den Ausstellungen mit seinem Frauchen und zeigte sich gern im Showring, so rannte er auch mehrmals in den Ring, obwohl er noch gar-nicht dran war. In seinen Kinder, Enkel und Urenkel lebt er heute noch in vielen Ländern weiter. Diese bringen ihren Besitzern sehr viel Freude und trösten so über den großen Verlust ein bisschen hinweg.

  • 2007
  • 2008
  • 2009
  • 2012.1
  • 2012.2
  • 2012
  • 2013.
  • 2013.1
  • 2014.3
  • 2014
  • 2015.1
  • 2015
  • 2016.12.
  • 2017

Simple Image Gallery Extended